Literatur zu dem Thema „Sorat“


Günther Pauli: „Die Ordnung der Kräfte - Vom Umgang des Menschen mit dem Bösen"

 

Was ist das Böse? Diese Frage gibt es, solange es Menschen gibt. Alle Kulturen, Religionen und Philosophien und auch die Psychologien der modernen Zeit haben sich mit dieser Frage beschäftigt. Gibt es unter-schiedliche Arten des Bösen? Welcher Unterschied besteht etwa zwischen Massenmördern wie dem Russen Alexander Pichushkin oder dem Deutschen Fritz Haarmann, marodierenden Soldaten in einem Krieg, einer ihre Patienten hinterhältig in den Selbstmord treibenden Ärztin, einer Person wie Adolf Hitler, einem Unternehmer, der Waffen an ein Land verkauft, das mit seinem eigenen Land im Krieg steht oder dem U-Bahn-Schläger, der „mal einfach so“ einen Rentner im nächtlichen U-Bahn Tunnel zu Tode trampelt? Sind sie alle vom „selben Teufel“ besetzt und wie steht es mit der Verantwortung und Schuld? „Warum lässt Gott so etwas zu?“, haben sich schon viele gefragt. Oder wie verhält es sich, wenn man in einem Land mittels der Geheimdienste Unruhen anzettelt, um dort einen Machtwechsel im Sinne des eigenen Systems herbeizuführen und dabei aber viele Menschen in Not geraten oder gar zu Tode kommen?

Zu einer doch etwas tiefgründigeren und vielleicht auch ungewöhnlichen Auseinandersetzung mit diesen Fragen und der allgemeinen Frage nach dem Wesen des sogenannten „Bösen“, möchte das vorliegende Buch anregen.

 

Das Buch ist zu beziehen unter:

https://tredition.de/publish-books/?books/ID43805

 

 Andreas Meyer: "Die letzten Templer"

 

Was hat der Templer-Impuls vom 14. Jahrhundert mit der Über-windung des Nationalismus im 21. Jahrhundert zu tun? Eine hoch-interessante Auseinandersetzung, die für Europa richtungsweisend sein könnte.

 

Der erste Band des zweibändigen Werkes über die Geschichte und den Untergang der Templer befasst sich vor allem mit den Ursachen, Motiven und Protagonisten der Vernichtung des Templerordens. Auf der Grundlage neuester historischer Forschungsergebnisse wird in diesem Buch 700 Jahre nach der Verurteilung der letzten Templer Licht ins Dunkel vieler offener Fragen gebracht und die oft zu verengt gestellte Frage nach der Schuld oder Unschuld des Ordens durch neue Gesichtspunkte erweitert.

 

Im zweiten Band werden die Quellen geisteswissenschaftlicher Forschung aufgesucht. Neben den Ergebnissen anderer Autoren werden dabei erstmals im Gesamtüberblick die übersinnlichen Forschungsergebnisse Rudolf Steiners zur Thematik dargestellt. Der Autor präsentiert dabei die Erweiterungen der historischen Forschung ebenso exakt und klar nachvollziehbar wie im Band Eins die historiografischen Forschungen. Dadurch scheinen die geistigen Ursachen hinter der Geschichte auf. Insbesondere wird in diesem zweiten Band der Bezug des Geschehens um die Templer zu dem 666er-Rhythmus der Manifestationen des Sorat aufgezeigt: Dieses Wesen vernichtete auch damals um 1332 einen christlich-geistigen Impuls, der in ersten Zügen den am Ende des Mittelalters aufkeimenden egoistischen Nationalismus überwinden sollte und dessen Vernichtung zu einem weiteren Erstarken des utilitaristischen Egoismus in den kommenden Jahrhunderten führen sollte.

 

Das Buch ist zu beziehen unter:

http://www.il-verlag.com/autoren/meyer-andreas/die-letzten-templer-band-2/#cc-m-product-5843410662

 

Rudolf Steiner:

"Die Apokalypse des Jo-hannes"

 

In den in diesem Buch enthaltenen zwölf Vorträgen beschreibt Rudolf Steiner aus seiner geistigen Sicht, was der tiefere Inhalt der in Zeichen und Symbolen gehaltenen "Offenbarung nach Johannes" ist. Insbesondere wird in diesem Buch vor einem gewaltigen kosmischen und die Weltentwicklung betreffenden Hintergrund das Verhältnis zwischen Christus und Sorat geschildert. Es eröffnen sich die geistigen Bewegungen hinter den in der Vergangenheit liegenden und in der Zukunft kommenden Ereignissen in der Entwicklung der Welt. Der Leser erfährt hier, wie das Soratwesen und sein Wirken in einen Gesamtzusammenhang des Weltgeschehens eingebettet ist.

 

Das Buch ist zu beziehen unter:

Rudolf Steiner Verlag, Basel